Steuer-/Arbeitsrecht und Controlling im Geschäftsverkehr mit China

Diese Seite teilen/drucken:

BESCHREIBUNG

Etliche Änderungen im chinesischen Steuer- und Gesellschaftsrecht machen es erforderlich, vorhandene oder geplante Businessmodelle in China in Hinblick auf Tax Compliance auf den Prüfstand zu stellen.

Lieferung und Leistungen nach China werden neben der Gestaltung der Verrechnungspreise in verbundenen Unternehmen zunehmend darauf geprüft, ob bislang unerkannte steuerliche Betriebsstätten oder eine nicht zutreffende umsatzsteuerliche Behandlung erfolgte. Vor dem Hintergrund der im März 2016 abgeschlossenen VAT-Reform ergeben sich in dem Zusammenhang zusätzliche Fragen. Diese haben vor allem auch deshalb eine besondere Brisanz, weil China und Deutschland kein sog. Gegenseitigkeitsabkommen auf dem Gebiet der Umsatzsteuer haben und deshalb eine Vorsteuervergütung beiderseits nicht gewährt wird. Zusätzlich stellen das Gewinnen und Binden von qualifiziertem Personal, die steigenden Lohn- und Gehaltskosten sowie die korrekte rechtliche, steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Abwicklung von Arbeits- und Anstellungsverhältnissen in China weitere Stolpersteine für deutsche Unternehmen im Reich der Mitte dar.

Um Herausforderungen in Bezug auf steuer- wie auch arbeitsrechtlicher Compliance erfolgreich zu meistern, wird Frau Tänzler-Motzek im ersten Teil des Seminars die Grundlagen des chinesischen Arbeitsrechts, die spezielle Problematik im Zusammenhang mit Entsendungen, allgemeine Fragestellungen des lokalen Arbeitsrechts sowie das chinesische Sozialversicherungsrecht behandeln. Herr Jürgen Bächle wird im zweiten Teil des Seminars über korrekte Rechnungslegung, steuerliche Fragestellungen und den Aufbau eines effektiven Controlling-Systems in einem chinesischen Tochterunternehmen sprechen.

ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an die Geschäftsführung und die verantwortlichen Mitarbeiter aus Unternehmen, die in China tätig sind und zwar unabhängig davon, ob sie dort eine Tochtergesellschaft unterhalten. Angesprochen sind in erster Linie Mitarbeiter aus dem Finanz- und Rechnungswesen, dem Controlling, der Personalabteilung und der Unternehmensentwicklung.

Termin

01.01.2018
von 08:00 bis 18:00
in neue Termine in Kürze
Teilnahmegebühr € 650,00

Referent

Julia-Tänzler-Motzek

Julia Tänzler-Motzek

CMS Hasche Sigle Rechtsanwälte, Steuerberater, Köln

Senior Associate

Frau Tänzler-Motzek hat in Kiel und Passau Rechtswissenschaften studiert und im Rahmen des China-Stipendienprogramms der Alfred Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Studienstiftung des Deutschen Volkes ein Auslandsstudium an der Universität Nanjing in China absolviert. Von 2005 bis 2007 war sie als Rechtsanwältin bei CMS Hasche Sigle in Shanghai tätig und ist heute Senior Associate im Kölner Büro von CMS. In zahlreichen Publikationen und Vorträgen hat sie ihre besondere Sachkunde im chinesischen Arbeitsrecht unter Beweis gestellt.

Zur Website
Details zur Person anzeigen Details zur Person ausblenden

Referent

juergen baechle

Jürgen Bächle

artax Fachberater für
Internationales Steuerrecht
Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuerberater

Als Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht berät artax vorwiegend mittelständische Unternehmen in allen steuerrelevanten Fragen mit Auslandsbezug. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind grenzüberschreitende Themen im Verhältnis Deutschland – China.

Zur Website
Details zur Person anzeigen Details zur Person ausblenden