Bauen in China – Immobilie – rechtliche Rahmenbedingungen - Finanzierung

Home / Fachthemen / 0013/2016
Diese Seite teilen/drucken:

BESCHREIBUNG

Viele Unternehmen, die im chinesischen Markt erfolgreich unterwegs sind, sehen sich über kurz oder lang mit der Frage konfrontiert, ob sie das Risiko eingehen wollen oder müssen, in China einen Produktionsstandort aufzubauen. Die potentiellen Vorteile niedrigerer Produktionskosten, einer größeren Nähe zum Kunden und logistische Vorteile stehen dann der Herausforderung gegenüber, zunächst einmal eine geeignete location zu finden, dafür die Nutzungsrechte zu erwerben, die Finanzierung sicherzustellen, Planer und Bauunternehmen zu identifizieren und die rechtlichen Rahmenbedingungen für ein derartiges Vorhaben in Erfahrung zu bringen und dann auch einzuhalten.

In unserem Tagesseminar wollen wir Ihnen praktische und rechtliche Tipps für eine reibungslose Umsetzung Ihres Vorhabens geben. Besonderes Gewicht wird auf die Genehmigungsprozeduren und die besondere Rolle des Umweltschutzrechts gelegt. Außerdem werden die Teilnehmer mit den Anforderungen an ein erfolgreiches und effizientes Baumanagement sowie mit einer sachgerechten Gestaltung von Verträgen mit Bauunternehmen vertraut gemacht. Schließlich wird der Vertreter einer Großbank verschiedene Optionen zur Finanzierung eines derartigen Ansiedelungsvorhabens darstellen.

Die theoretischen Grundlagen werden angereichert durch einen praktischen Erfahrungsbericht eines Unternehmensvertreters, der bereits erfolgreich den Bau und die Erweiterung einer Fertigungsstätte in China umgesetzt hat.

ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an die Geschäftsführung und die verantwortlichen Mitarbeiter aus Unternehmen, die sich mit der Absicht tragen, in China einen Produktionsstandort zu errichten, bei einem bestehenden Betrieb wesentliche Änderungen planen oder innerhalb Chinas eine Verlagerung vornehmen wollen. Angesprochen sind in erster Linie Mitarbeiter aus der Rechtsabteilung, aus dem Finanz- und Rechnungswesen, aus der Unternehmensentwicklung, aus dem Risikomanagement, Werksleiter und Umweltverantwortliche.

Termin

01.01.2018
von 08:30 bis 18:00
in neue Termine in Kürze
Teilnahmegebühr € 650,00*
Seminar-Nr. 0013/2016
* zzgl. gesetzlicher MwSt.

Referent

Lauber_Markus

Markus Lauber

Drees & Sommer, Beijing, General Manager

Markus Lauber ist Associate Partner von Drees & Sommer und leitet seit 2012 die Projektsteuerung und Bauherrenvertretung von Drees & Sommer in China. Er setzt sich mit seinem internationalen Team von Architekten, Ingenieuren und Baufachleuten vornehmlich für deutsche Firmen ein, die in China Immobilien bauen, besitzen oder nutzen. Er arbeitet seit 20 Jahren in der Leitung und Koordinierung von internationalen Großprojekten und hat bereits Großprojekte in Spanien und der Schweiz betreut.

Details zur Person anzeigen Details zur Person ausblenden

Referent

Uwe Wolff, Worwag

Uwe Wolff

Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co. KG, Stuttgart, Leiter technischer Dienst

Uwe Wolff ist Diplom-Ingenieur für Verfahrenstechnik und Leiter technischer Dienst bei der Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik. Er ist in seiner Position für alle technischen Abläufe im Unternehmen verantwortlich. Diese Aufgabe beinhaltet sowohl den Aufbau der Organisation, als auch die Strukturierung und Durchführung aller laufenden nationalen und internationalen Projekte. Er betreut u.a. ein Projekt in China. Herr Wolff hat bereits 24 Jahre Erfahrung im Bereich der chemischen Industrie.

Details zur Person anzeigen Details zur Person ausblenden

Referent

victor-wang-foto.256x256

Jiawei Wang

Rödl & Partner, Leiter China Desk

Jiawei Wang hat Rechtwissenschaften in Shanghai und Heidelberg studiert und ist in China als Anwalt chin. Rechts zugelassen. Vor seinem Engagement bei Rödl & Partner war er für Anwaltskanzleien in Deutschland, Singapur sowie in China tätig. Seine Beratungsschwerpunkte mit Bezug zum chinesischen Recht liegen im Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und internationalen Handelsrecht. Er spricht Chinesisch, Deutsch, Englisch und Französisch.

Details zur Person anzeigen Details zur Person ausblenden

Referent

Daniel Jehlin

Deutsche Bank, Frankfurt am Main, Experte für Finanzierungslösungen

Daniel Jehlin hat Mathematische Finanzökonomie an der Uni Konstanz studiert. Er hat einen zusätzlichen Abschluss in International Finance and Banking. Seit 2008 arbeitet er bei der Deutschen Bank in Frankfurt im Bereich Zinsmanagement für Unternehmen und Kommunen der DACH Region. Seit 2012 ist er Teil eines aus Singapore geleiteten Teams mit speziellem Fokus auf Finanztransaktionen europäischer Unternehmen nach Asien hinein und heraus.

Details zur Person anzeigen Details zur Person ausblenden