MultiTrust Capital China News 07/2017: Kultur, Recht und Gesellschaft

Diese Seite teilen/drucken:

1. BILDUNG UND KULTUR

Kammerchor Augsburg in China

Der Kammerchor des Philharmonischen Chors Augsburg ist eingeladen, am 4. Jinan International Chorus Festival vom 25.08. bis 28.08.2017 in Jinan /China teilzunehmen. Im Rahmen des Festivals umfasst dies, zum einen die Teilnahme am internationalen Chorwettbewerb, bei dem auch andere Chöre u.a. aus Australien, Israel, Tschechien und China teilnehmen. Zum anderen wird ein Eigenkonzert, sowie ein Gemeinschaftskonzert mit anderen Chören gestaltet. Der Philharmonische Chor ist sehr geehrt, die deutsche Mozartstadt Augsburg als Kulturbotschafter zu vertreten und er wird mit insgesamt 40 Sängerinnen und Sängern, ihrem Chorleiter Wolfgang Reß und dem Pianisten Stefan Kaller Chorwerke aus verschiedenen Jahrhunderten präsentieren.

China ermittelt im Betrugsfall um akademische Fachzeitschriften

Das medizinische Journal Tumor Biology hat 107 Arbeiten chinesischer Autoren, mehrheitlich Klinikärzten, widerrufen. Die Zeitschrift erklärte, sie habe triftige Gründe zu glauben, dass das Peer-Review-Verfahren beeinträchtigt worden sei. Das chinesische Ministerium für Wissenschaft und Technik hat die Ermittlungen aufgenommen und bekräftigt, hart gegen akademischen Betrug vorzugehen (http://www.chinaeconomicreview.com vom 19.06.2017).

 

2. MEDIEN UND UNTERHALTUNG

Dialog zu G20-Kooperation zwischen NDR und CGTN

Der Norddeutsche Rundfunk hat mit der Sendung “Dialog zu G20″ erstmals gemeinsam mit dem chinesischen Auslandsfernsehen CGTN eine Gesprächssendung zu politischen und wirtschaftlichen Themen aufgezeichnet. Die Sendung thematisiert entsprechend der Agenda der an G20 teilnehmenden Regierungen u.a. Perspektiven der Klimapolitik vor dem Hintergrund des Ausstiegs der USA aus dem Klimaabkommen von Paris. Weitere Themen: Globalisierung, Protektionismus, Finanzmarktregulierung und Entwicklungspolitik. Die Sendung ist auf tagesschau.de zu sehen: http://www.tagesschau.de/inland/g20-china-103.html vom 21.06.2017.

 

 3. SPORT

Tod von Cheick Tioté in China

Während des Trainings bei seinem chinesischen Verein Beijing Enterprises ist der 30-jährige Ivorer Cheick Tioté zusammengebrochen und verstorben. Tioté hatte von 2010 bis 2017 138 Premier-League-Spiele für Newcastle United bestritten, bevor er zu Beginn des Jahres nach China gewechselt war (http://www.spiegel.de vom 05.06.2017).

Wechsel von Paulo Sousa nach China

Der portugiesische Trainer Paulo Sousa steht nach zwei Jahren beim AC Florenz vor einem Wechsel nach China. Paulo Sousa hat sich laut Angaben italienischer Medien mit dem chinesischen Fußball-Klub Jiangsu Suning auf einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein drittes Jahr geeinigt (http://www.fussball.news vom 08.06.2017).

Fabio Capello wird Trainer beim Jiangsu Suning FC

Fabio Capello wechselt als Trainer zu dem in Nanjing ansässigen Jiangsu Suning FC. Der 70-Jährige war zuletzt bis 2015 als Nationaltrainer Russlands tätig (http://www.spiegel.de vom 11.06.2017).

Wechsel vom ehemalige Leverkusener Cheftrainer Roger Schmidt nach China

Roger Schmidt wird für zweieinhalb Jahre als Trainer beim Erstligisten Beijing Guoan tätig sein. Der 50- Jährige hat seinen neuen Posten am 1. Juli angetreten. Zurzeit ist Beijing Guoan Tabellensiebter in der chinesischen Super League (http://www.sueddeutsche.de vom 10.06.2017).

 

ANMELDUNG MBL-CHINA NEWSLETTER

POLITIK